Navigation

Institut für Recht und Technik (IRuT)

Das Institut für Recht und Technik (IRuT) wurde am 14.05.1991 gegründet. Von Beginn an bis 30.09.2016 war Prof. Dr. Klaus Vieweg Direktor des Instituts und zugleich Inhaber des zugeordneten, ebenfalls neu geschaffenen „Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Rechtsinformatik und Datenschutz“, am 08.08.2002 umbenannt in „Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Rechtsinformatik, Technik- und Wirtschaftsrecht“.

Seit 01.11.2016 betreut Prof. Dr. Franz Hofmann das Institut. Aufgrund des veränderten Forschungsprofils erfolgte eine erneute Umbenennung des dem Institut zugeordneten Lehrstuhls in „Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Recht des Geistigen Eigentums und Technikrecht“.

Die inhaltliche Ausrichtung des Instituts wird durch das Logo veranschaulicht: Während das „Zahnrad“ für klassische Technologien steht, spielt der Binärcode auf die neuen Informationstechnologien an. Die grüne Farbe steht für den „grünen Bereich“ – also das Recht des Geistigen Eigentums. Das aus  „Bits“ und „Bytes“ gebaute grüne Zahnrad symbolisiert zugleich den digitalen Wandel, den das Recht („§“), in besonderer Weise das Recht des Geistigen Eigentums, zu begleiten hat.

Als Einrichtung an der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der FAU Erlangen-Nürnberg erfüllt das Institut für Recht und Technik mit seiner interdisziplinären Ausrichtung eine wichtige Brückenfunktion hin zur hiesigen Technischen Fakultät. Mit Forschungsaktivitäten und Kooperationen im nationalen und internationalen Umfeld erstreckt sich sein Wirkungskreis aber auch weit über Erlangen hinaus.