Navigation

Doktorandenschule „Recht der Informationsgesellschaft“

Idee der Doktorandenschule

Erfolgreiche Wissenschaft lebt von Vernetzung und Austausch. Dies gilt in besonderem Maße im Bereich der Doktorandenausbildung. Jünger berufene Professoren mit Forschungsschwerpunkten im Recht des Geistigen Eigentums, Medienrecht, Daten- und Technikrecht schaffen für die Ausbildung ihrer Doktoranden eine fakultätsübergreifende Doktorandenschule. Mit einem strukturierten Programm sollen zwei Ziele erreicht werden: Erstens soll die Qualität der Doktorandenausbildung weiter verbessert werden. Zweitens sollen zugleich eine bessere wissenschaftliche Vernetzung und ein intensiverer fachlicher und persönlicher Austausch der beteiligten Professorinnen und Professoren erreicht werden.

  • JProf. Dr. Maximilian Becker
    Universität Siegen
  • Prof. Dr. Katharina de la Durantaye, LL.M.
    Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)
  • Dr. Michael Grünberger, LL.M.
    Universität Bayreuth
  • Prof. Dr. Christian Heinze, LL.M.
    Universität Hannover
  • Prof. Dr. Franz Hofmann, LL.M.
    Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
  • Prof. Dr. Ruth Janal
    Universität Bayreuth
  • Prof. Dr. Nadine Klass, LL.M.
    Universität Mannheim
  • JProf. Dr. Anne Lauber-Rönsberg
    Technische Univeristät Dresden
  • Prof. Dr. Benjamin Raue
    Universität Trier
  • Prof. Dr. Louisa Specht
    Universität Bonn
  • Prof. Dr. Herbert Zech
    Universität Basel

Inhalte sind gerade in Bearbeitung.