Navigation

Startseite

 

Herzlich willkommen

auf den Internetseiten des Lehrstuhls von Prof. Dr. Franz Hofmann, LL.M. Wir freuen uns, Sie hier umfassend über unsere Aktivitäten in Lehre und Forschung zu informieren.

Im September 2019 ist der Tagungsband "Law of Remedies. A European Perspective" (hrsg. von Prof. Hofmann und wiss. MA Kurz) erschienen. Vor dem Hintergrund der zunehmenden Bedeutung von Rechtsfolgen bzw. Rechtsbehelfen („remedies“) im europäischen Privatrecht behandelt der Band diese als eigenständiges Forschungsgebiet. Hierbei werden

Im Wintersemester 2019/20 veranstaltet Prof. Hofmann zusammen mit Prof. Grünberger und Prof. Janal von der Universität Bayreuth wieder eine Ringvorlesung zu Fragen des modernen Technikrechts. Ziel ist es, die Forschungsaufgaben des Technikrechts im 21. Jahrhundert herauszuarbeiten. Zum einen geht es...

Prof. Hofmann äußert sich im Interview mit alexander zum umstrittenen Artikel 17 der EU-Urheberrechtsreform. Artikel 17 regelt die Haftung von Plattformen wie YouTube für Urheberrechtsverletzungen. Bei aller Aufregung um "Uploadfilter" droht dennoch nicht das Ende des Internets. Schon nach alter Rechtslage gab es Filterverpflichtungen, während die Neuregelung Nutzerrechte sogar stärkt.

In "FAZ Einspruch" v. 15.07.2019 äußern sich Franz Hofmann und Herbert Zech zur Rechtfertigung des Privateigentums. Eigentum ist nicht eine beliebig verhandelbare soziale Wohltat zugunsten einer (ohnehin) privilegierten Bürgerschicht, sondern die Grundlage privaten Wirtschaftens und breiten Wohlstands.

In einem 14-minütigen Lehrvideo erläutert Prof. Hofmann die Grundlagen der Haftung für wettbewerbsrechtliche Verkehrspflichten. Können Intermediäre wie ebay für die Beeinträchtigung wettbewerbsrechtlich geschützter Interessen durch Dritte haftbar gemacht werden? Die Einführung dient

Kontakt

Sabine Trippmacher

  • Tätigkeit: Sekretariat
  • Adresse:
    Raum RT-2-010
  • Telefonnummer: +49 9131 85-29243
  • E-Mail: getr@fau.de
Öffnungszeiten Sekretariat  

Veranstaltungen